10,5-cm leichte Feldhaubitze 98/09

Die 10,5-cm leichte Feldhaubitze 98/09 ging auf die 10,5-cm Feldhaubitze 98 zurück, die Ende des 19. Jahrhunderts an die deutschen Truppen ausgeliefert wurden. Bereits wenige Jahre später war das eingeführte Modell als feste Rückstoßwaffe veraltet und die Firma Krupp erhielt den Auftrag, das Geschütz zu modernisieren.

Zwischen 1902 und 1904 wurden verschiedene Varianten vorgestellt, die jedoch nicht den Erwartungen des Kriegsministeriums genügten. Erst mit der Variante von 1909 konnten die erfüllt werden, womit das Geschütz auch die Zusatzbezeichnung 09 bekam.

 

Von britischen Soldaten erbeutete 10,5-cm leichte Feldhaubitze 98/09

 

 

Datenblatt:

Bezeichnung: 10,5-cm leichte Feldhaubitze 98/09
Herstellerland: Deutsches Reich
Hersteller Firmen: Krupp
Einführungsjahr: 1909
Stückzahl: 1230
Kaliber: 105mm
Rohrlänge: 1625mm
Feuergeschwindigkeit: 4 Schuss/min
Gewicht: 2260Kg

 

 

10,5-cm leichte Feldhaubitze 98/09 in der Truppe des osmanischen Reiches

 

 

10,5-cm leichte Feldhaubitze 98/09

 

 

Von kanadischen Soldaten erbeutete 10,5-cm leichte Feldhaubitze 98/09

 

 

Zerschlagene deutsche Feldkanone im Wald von Méreaucourt

 

 

 

 

 

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben