Kategorie Archive: Ausrüstung

Deutsche Infanteriekarren und Heeresfeldwagen im 1. Weltkrieg

Bis zum Aufkommen des Verbrennungsmotors und damit eingehend die schrittweise Motorisierung der Streitkräfte, war das Pferd als Zug- und Transportmittel Hauptbestandteil der deutschen Armee bis zum Ende des 2. Weltkrieges. Bereits seit den frühen Anfängen militärischer Auseinandersetzungen wurden Tiere, besonders das Pferd, im Militär eingesetzt. Ob als Reittier für Soldaten, Zugtier für Gespanne oder als Lastenträger...
Mehr lesen

Uniform

Als Uniform bezeichnet man die einheitliche Bekleidung Angehöriger von Streitkräften um deren Zugehörigkeit zu einer Armee, deren Funktion sowie Rang abzulesen. Des Weiteren werden Uniformen nach der Verwendung in Alltagsuniform, Dienstuniform und Einsatzuniform unterschieden.  

Uniformen in der Antike:

Die Soldaten in der Antike kämpften üblicherweise in ihren Volkskleidungen. Die erste einheitliche Ausstattung von Soldaten fand in...
Mehr lesen

Rüstungen / Panzerung

Rüstungen wurden seit Beginn kriegerischer Auseinandersetzungen verwendet um die Soldaten vor der Einwirkung von Waffen zu schützen. Zu den bekanntesten Rüstungen zählen die im Mittelalter verwendeten Plattenharnische oder Kettenrüstungen. Auch die in den Kämpfen eingesetzten Tiere wurden zum Teil gepanzert, wie Pferde, Elefanten oder auch Hunde. (mehr …)...
Mehr lesen

Helme

Der Helm diente seit Einführung dazu, den Kopfbereich der Soldaten vor äußeren Einwirkungen zu schützen. Anders als oftmals gedacht, können Helme jedoch keine Projektile von Gewehren aufhalten, da dazu die Durchschlagskraft zu hoch ist. In der Regel dienen die Helme heute gegen umherfliegende Splitter, Gegenstände und Querschläger, sowie Pistolenmunition. Bestanden diese zu Beginn noch hauptsächlich aus Materialien...
Mehr lesen