Dienstgrade der französischen Armee

Die Streitkräfte Frankreichs (französisch Forces armées françaises auch Armée française) werden, wie bei den meisten modernen Streitkräften, in verschiedene Teilstreitkräfte unterteilt. Klassisch auch wieder die Unterteilung in Heer, Luftwaffe und Marine. Die Besonderheit in den französischen Streitkräften ist die Integrierung der Gendarmerie Nationale (eine paramilitärische Polizeitruppe) sowie der Berufsfeuerwehr von Paris und Marseille, die zum Heer bzw. zur Marine gehören.
Effektiv gesehen verfügt Frankreich also im Jahr 2009 über rund 245.000 Soldaten im eigentlichen Sinne.

 

Mannschaften

– Soldat de deuxième classe
– Soldat de première classe
– Caporal
– Caporal-chef
– Caporal-chef de première classe

 

Mannschaften der französischen Armee

Mannschaften der französischen Armee

Soldat de deuxième classe (1), Soldat de première classe (2), Caporal (3), Caporal-chef (4), Caporal-chef de première classe (5)

 

Sous-officiers (Unteroffiziere)

– élève sous-officier der École nationale des sous-officiers d’active
– Sergent
– Sergent-chef
– Adjudant
– Adjudant-chef
– Major

 

Unteroffiziere der französischen Armee (Sous-officiers)

Unteroffiziere der französischen Armee (Sous-officiers)

élève sous-officier der École nationale des sous-officiers d’active (6), Sergent (7), Sergent-chef (8), Adjudant (9), Adjudant-chef (10), Major (11)

 

Officiers subalternes (Subalternoffiziere)

– Élève-officier
– Aspirant
– Sous-lieutenant
– Lieutenant
– Capitaine

 

Subalternoffiziere der französischen Armee (Officiers subalternes)

Subalternoffiziere der französischen Armee (Officiers subalternes)

Élève-officier (12), Aspirant (13), Sous-lieutenant (14), Lieutenant (15), Capitaine (16)

 

Officiers supérieurs (Stabsoffiziere)

– Commandant
– Lieutenant-colonel
– Colonel

 

Stabsoffiziere der französischen Armee (Officiers supérieurs)

Stabsoffiziere der französischen Armee (Officiers supérieurs)

Commandant (17), Lieutenant-colonel (18), Colonel (19)

Der Dienstgrad des Commandant unterteilt sich zudem noch in die jeweiligen Truppenzugehörigkeit:
– Chef de bataillon in der Infanterie, bei den Pionieren und den Fernmeldern
– Chef d‘ escadron in der Kavallerie der Artillerie und dem Transportwesen Versorgungsoffizier
– Chef d’escadrille bei den Heeresfliegern (Aviation Légère de l’Armée de Terre)

 

Officiers généraux (Generäle)

– Général de brigade
– Général de division
– Général de corps d’armée
– Général d’armée

 

Generäle der französischen Armee (Officiers généraux)

Generäle der französischen Armee (Officiers généraux)

Général de brigade (20), Général de division (21), Général de corps d’armée (22), Général d’armée (23)

 

Sonderdienstgrade

– Gouverneur militaire de Paris
Oberbefehlshaber über das Militär in Paris
– Amiral de France
Marineoberbefehlshaber
– Marechal de France
Armeeoberbefehlshaber

 

Sonderdienstgrade der französischen Armee

Sonderdienstgrade der französischen Armee

Gouverneur militaire de Paris (1), Amiral de France (2), Marechal de France (3)

Die Dienstgrade Marineoberbefehlshaber und Armeeoberbefehlshaber sind unbesetzt und werden nur im Kriegsfall gebraucht.
Der Oberbefehlshaber über das Militär in Paris ist kein eigentlicher Dienstgrad, er entspricht, unabhängig vom Dienstgrad, der Stellung, das in Paris stationierte Militär gegen Angriffe zu führen.

 

Commissariat de l’armée de terre (Verwaltungszweig der Landstreitkräfte)

– Commissaire sous-lieutenant
– Commissaire lieutenant
– Commissaire capitaine
– Commissaire commandant
– Commissaire lieutenant-colonel
– Commissaire colonel
– Commissaire général de brigade
– Commissaire général de division
– Commissaire général de corps d’armée (ohne Abzeichen)

 

Verwaltungszweig der französischen Landstreitkräfte (Commissariat de l'armée de terre)

Verwaltungszweig der französischen Landstreitkräfte (Commissariat de l’armée de terre)

Commissaire sous-lieutenant (1), Commissaire lieutenant (2), Commissaire capitaine (3), Commissaire commandant (4), Commissaire lieutenant-colonel (5), Commissaire colonel (6), Commissaire général de brigade (7), Commissaire général de division (8)

 


Passende Literatur zum Thema findet Ihr hier:

 

Die französische Armee im Ersten Weltkrieg

Die französische Armee im Ersten Weltkrieg - Ausmarsch 1914 (Band 1): Uniformierung - Bewaffnung - Ausrüstung [Gebundene Ausgabe]

Die französische Armee im Ersten Weltkrieg – Ausmarsch 1914 (Band 1): Uniformierung – Bewaffnung – Ausrüstung [Gebundene Ausgabe]

In diesem Bildband wird zum ersten Mal das Erscheinungsbild der französischen Armee zu Beginn des Ersten Weltkriegs, also zum Zeitpunkt der Mobilisierung im August 1914, anhand von mehr als 500 Originalobjekten gezeigt. Mehr als 1000 Fotos auf 520 Buchseiten veranschaulichen dem Leser die unterschiedlichen Kopfbedeckungen, Uniformen und Bekleidungsstücke sowie die Ausrüstung inklusive der Kavallerieausrüstung (Sattelzeug). Die in diesem Buch abgebildeten Originalstücke stammen aus dem Musée de l’Armée in Paris und Salon-de-Provence (L’Empérie) und werden durch bedeutende öffentliche und private Sammlungen vervollständigt. Ein Großteil der Objekte ist damit zum ersten Mal in der Öffentlichkeit zu sehen. All das gibt ein gut gegliedertes und unverfälschtes Bild der französischen Armee zu Kriegsbeginn und bei den ersten Kämpfen in der Schlacht an der Marne. Zusätzlich erhält der Leser anhand von mehr als 300 sorgsam ausgewählten Schwarzweißfotos und zehn zeitgenössischen, originalen Farbfotos („Autochromes“) ein realistisches Bild vom Aussehen der französischen Armee der „Belle Epoque“. Dieser Bildband führt dem Leser die Buntheit der französischen Armee zu Kriegsbeginn in Europa vor Augen, vervollständigt durch die Traditionen der afrikanischen und arabischen Einheiten und Einflüsse auf die Uniformierung. Die orientalisch inspirierte Bekleidung der „L’arme d’Afrique“, die Uniformen der Fremdenlegion und der Kolonialtruppen, die eleganten Offiziersuniformen spiegeln sowohl die Mode der Epoche, als auch das damit verbundene Prestige der Uniform wider. Eine komplette Ausrüstung eines Soldaten der Kolonialtruppen vor 1914 – vom Kepi bis zum Messer – in nahezu neuwertiger Erhaltung, davon jedes einzelne Stück mit der persönlichen Matrikelnummer des Soldaten gestempelt, geben diesen Gegenständen eine menschliche und emotionale Dimension. Aufgrund der großen Anzahl der zur Verfügung stehenden Objekte ist es möglich, einen zweiten Band herauszubringen, der die Zeit von Ende 1914 bis 1918 abdeckt. Darin wird die außergewöhnliche Entwicklung der Uniformierung während des Krieges und speziell die Einführung der horizontblauen Uniform, die so typisch für den französischen Soldaten während der Schlacht von Verdun war, vorgestellt. Dieser Band wird auch die persönlichen Uniformen und Ausrüstungsteile von berühmten Persönlichkeiten und Offizieren, bis hinauf zum Feldmarschall beinhalten.

Hier klicken!

 

Napoleon und seine Armee: Epochen der Weltgeschichte

 Napoleon und seine Armee: Epochen der Weltgeschichte [Taschenbuch]

Napoleon und seine Armee: Epochen der Weltgeschichte [Taschenbuch]

In diesem Band der Reihe zu militärhistorischen Themen wird eine wesentliche Epoche der europäischen Geschichte durch ihre Feldherren und deren Armeen skizziert und von Experten der Militärgeschichte analysiert. Über den kleinen großen Korsen ist Vieles geschrieben worden. Dieser Band bietet deutlich mehr: Er ist der Abriss der Epoche im Spiegel seiner Armeen. Der Band stellt – historisch fundiert – die damalige politische Lage, das Zeitalter und seine führenden Köpfe vor, um dann den Fokus auf die jeweilige Armee zu richten. Der Autor analysiert Stärken und Schwächen unterschiedlichster Führungskonzepte und Strategien und präsentiert, auch in eingängigen Abbildungen, Offizierkorps, Soldaten, Waffengattungen und technische Einheiten. In zahlreichen zeitgenössischen Erinnerungen und Tagebuchaufzeichnungen, die ausgesprochen unterhaltsam zu lesen sind, sind Geschichtsbilder über politische Auswirkungen entstanden, die in herkömmlichen Geschichtsbüchern kaum zu finden sind und die bis in unsere Tage reichen.

Hier klicken!

 

Blitzkrieg-Legende: Der Westfeldzug 1940

 Blitzkrieg-Legende: Der Westfeldzug 1940 [Gebundene Ausgabe]

Blitzkrieg-Legende: Der Westfeldzug 1940 [Gebundene Ausgabe]

Hitlers Blitzsieg über die Westmächte war nicht als „Blitzkrieg“ geplant. Die deutsche Führung rechnete mit langjährigen Kämpfen wie im Ersten Weltkrieg und stellte ihre wirtschaftliche und militärische Planung darauf ein. Erst der überraschende Durchbruch des Panzerkorps Guderian bei Sedan verlieh dem deutschen Angriff ungeahnte Eigendynamik und führte zum „Sichelschnitt“, dem schnellen Panzervorstoß zur Kanalküste, wo die Alliierten bei Dünkirchen eingekesselt wurden. Der Verfasser wendet sich gegen die gängige Theorie von Hitlers „Blitzkrieg-Strategie“ und stellt dar, welches Erfolgsgeheimnis dem „Blitzkrieg“ von 1940 tatsächlich zugrunde lag.

Hier klicken!

 

Die Legion: Mit dem 2e Rep in den Krisenherden dieser Erde

 Die Legion: Mit dem 2e Rep in den Krisenherden dieser Erde [Gebundene Ausgabe]

Die Legion: Mit dem 2e Rep in den Krisenherden dieser Erde [Gebundene Ausgabe]

Es ist still geworden um die Legion, doch sie lebt, mehr denn je. Die legendäre Truppe hat sich zwar in den vergangenen Jahren gewandelt, ist sich dabei aber selbst treu geblieben. Der Soldat in der Legion ist ein bestens ausgebildeter Profi mit technischem Verständnis für die modernsten Waffensysteme. Er ist robust, mental stark, höchst motiviert und diszipliniert. Und er ist ein Spezialist, je nachdem, für welche Art Einsatz er sich entschieden hat: Fallschirmjäger, Panzersoldat, Pionier oder Infanterist – immer ein Kämpfer, aber nie ein Killer. Thomas Gast erzählt in diesem Tatsachenbericht, was er bei der Legion erlebte. Fast zwei Jahrzehnte an den Brennpunkten dieser Welt eingesetzt – vom Kongo bis zum Balkan – ist sein Insider-Bericht ein authentischer Blick auf einen Mythos. Frisch, farbig und spannend zu lesen, verhilft er zu einem ungeschminkten Blick hinter die Kulissen dieser traditionsreichen Spezialeinheit.

Hier klicken!

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben