Russland modernisiert seine Flugabwehrsysteme

Russland will sein veraltetes mobiles Flugabwehrsystem S-300PS durch die neue Version S-350 Vityaz ersetzen, dies gab Generalmajor Sergej Babakov, der Oberbefehlshaber der russischen Flugabwehr-Raketen-Truppen, bei einem Werksbesuch von Präsident Putin bekannt.

Das neue System soll im Gegensatz zum älteren über ein Rundum Radar verfügen um mehrere Ziele gleichzeitig Orten und Bekämpfen zu können. Hierfür ist die S-350 mit 12 statt 4 Raketen für mittlere und kurze Entfernungen ausgerüstet. Darunter neuentwickelte Raketen mit aktivem Suchkopf um eigenständig Ziele anzuvisieren.

Das Fahrzeug soll zudem wendiger sein als sein Vorgänger und über eine größere Reichweite verfügen.

 

 

 

 

Quelle: Bilder von Igor Korotchenko Militär Tagebuch http://i-korotchenko.livejournal.com

 

 

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben