US Militärhubschrauber stürzt in Südkorea ab

Während einer Routine Ausbildungsmission in Südkorea ist 130 Kilometer östlich von Seoul ein US Hubschrauber vom Typ AH-64 Apache abgestürzt.

Der Hubschrauber stürzte auf eine Straße in Wonju, die beiden Piloten konnten nur noch tot geborgen werden, teilte die örtliche Polizei mit. Grund für den Absturz sei bislang nicht bekannt, ein technischen Defekt sei jedoch am wahrscheinlichsten.

Der stellvertretende Kommandeur der 2. Kampf-Luftfahrt-Brigade, Oberstleutnant Mark Gillespie, sprach seine Trauer und sein Mitgefühl den Angehörigen der Piloten aus und teilte mit, die Umstände für den Absturz so schnell wie möglich zu untersuchen.

Derzeit sind die US Streitkräfte mit rund 28.500 Soldaten in Südkorea stationiert, um militärische Präsenz im asiatischen Raum zu zeigen und als Abschreckung gegen Nordkorea.

 

Boeing Ah-64 Apache

Boeing Ah-64 Apache

 

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben