Avro 504

Die Avro 504 war ein britischer Doppeldecker, der als Mehrzweckflugzeug von dem Royal Flying Corps als auch von dem Royal Naval Air Service genutzt wurde und mit fast 9.000 gebauten Flugzeugen zu dem erfolgreichsten des ersten Weltkrieges zählte.

 

Entwicklung und Konstruktion:

Nachdem 1911 das britische War Office (Verteidigungsministerium) ihre Anforderungen an ein militärisches Flugzeug bekannt gab, wurde bei der Firma Avro der Prototyp des Avro Typ E gebaut und vorgestellt. Dieser übertraf die Anforderungen bei Weitem. Als der Typ E Prototyp am 29. Juni 1913 während eines Schulungsflugs abstürzte, wurde eine verbesserte Version gebaut und als Avro 500 klassifiziert.

Trotz der guten Leistung war der Chefkontrukteur Alliott Verdon Roe noch nicht zufrieden und entwickelte weitere Flugzeuge. Im Juli 1913 konnte schließlich der Prototyp der Avro 504 in Brooklands zu seinem ersten Flug starten.

Als der erste Weltkrieg in Europa ausbrach hatte das Royal Flying Corps und Royal Naval Air Service dringenden Bedarf an geeigneten Flugzeugen. Die beiden Abteilungen kauften die bereits vorhandenen Flugzeuge, bestellten weitere und ließen die gekauften nach Frankreich bringen.

 

 

Avro 504

 

Avro 504

 

Avro 504 mit montiertem Maschinengewehr

 

Avro 504

 

 

 

 

 

Einsatz im ersten Weltkrieg:

Von den in Frankreich eingesetzten Avro 504 wurde am 22. August 1914 das Flugzeug von 2. Lt. Vincent Waterfall abgeschossen, es war das erste britische Flugzeug im Krieg welches durch Feindbeschuss verloren ging.

Der Royal Naval Air Service setzte seine Flugzeuge am 21. November 1914  für die Bombardierung der Zeppelinwerke in Friedrichshafen am Bodensee ein. Von den drei gestarteten Flugzeugen wurde eines abgeschossen, den anderen beiden gelang es die Luftschiffhallen und die Wasserstofferzeugungsanlage zu beschädigen.

Im Laufe 1915 zeigte sich jedoch, dass die Avro 504 veraltet war und nicht mehr mit neueren Flugzeugtypen mithalten konnte. Aus diesem Grund wurde begonnen, die Flugzeuge nach und nach an der Front zu ersetzen.

Die meisten der Flugzeuge wurden anschließend in Großbritannien für die Ausbildung neuer Piloten genutzt. Es gab jedoch auch Versuche, die Flugzeuge mit Maschinengewehren auszurüsten und so die Kampfstärke zu steigern. Die Ergebnisse waren allerdings nicht ausreichend genug.

Trotzdem wurden verschiedene Versionen den gesamten Krieg über entwickelt und eingesetzt:

  • Avro 504 = Grundmodell. Von diesem wurden 68 Stück gebaut
  • Avro 504A = Ähnlich dem Grundmodell. Von diesem wurden 1485 Stück gebaut
  • Avro 504B = Ausführung für den Royal Naval Air Service mit größerem Seitenleitwerk und modifiziertem Schleifsporn. Von diesem wurden 250 Stück gebaut
  • Avro 504C = Einsitzige Version für den Royal Naval Air Service als Patrouillenflugzeug und zur Zeppelinabwehr. Von diesem wurden 80 Stück gebaut
  • Avro 504D = Ausführung für das Royal Flying Corps. Von diesem wurden 6 Stück gebaut
  • Avro 504E = Ausführung für das Royal Flying Corps mit anderem Motor. Von diesem wurden 10 Stück gebaut
  • Avro 504H = Eine verstärkte 504B Version für die Erprobung von Katapulten auf Schiffen
  • Avro 504J = Motor wie die 504E. Wird zum Standard Ausbildungsflugzeug. Von diesem wurden 2.000 Stück gebaut
  • Avro 504K = Version mit angepasster Zelle für verschiedene Motoren der Fabrikate Trulin, Gnome, Curtiss, Sunbeam, Bentley, Wasp und Hispano-Suiza. Sowohl militärische als auch zivile Nutzung während des Krieges. Von diesem wurden 6.175 Stück gebaut
  • Avro 504L = Dreisitziges Wasserflugzeug ausgestattet mit einem Bentley-B.R.1-Umlaufmotor mit 152 PS. Wurde nur in der zivilen Luftfahrt genutzt. Von diesem wurden 17 Stück gebaut
  • Avro 504M =Prototyp mit Kabinen Cockpit  und einem 9-Zylinder Gnome Monosoupape-Motors mit 100 PS im Sommer 1919
  • Avro 504N = Nach dem Krieg umgebaute 504K Version für den Export

Bis zum Kriegsende wurden insgesamt 8.970 Avro 504 Flugzeuge gebaut, nach dem Krieg kamen rund 1.000 gebaute Flugzeuge hinzu.

 

 

 

 

Technische Daten:

Bezeichnung: Avro 504
Land: Großbritannien
Typ: Mehrzweckflugzeug, Ausbildungsflugzeug
Länge: 8,97 Meter
Spannweite: 10,97 Meter
Höhe: 3,17 Meter
Gewicht: 558 kg leer
Besatzung: Max. 2
Motor: Ein Lé-Rhone-Umlaufmotor mit 110 PS
Höchstgeschwindigkeit: 145 km/h
Reichweite: Max. 402 Kilometer
Bewaffnung: Ein 7,7-mm Lewis-Maschinengewehr

 

 

 

 

 

This post is also available in: enEnglish (Englisch)

Kommentare sind deaktiviert.

error: Content is protected !!