Kategorie Archive: Artillerie und Geschütze

QF 3,7-Zoll Berghaubitze

Die QF 3,7-Zoll Berghaubitze wurde erst zum Ende des ersten Weltkrieges eingeführt und überwiegend von der indischen Armee und den britischen Kolonialkräften genutzt. Während des zweiten Burenkrieges wurde von der British Indian Army das BL 10-Pfünder Berggeschütz genutzt. Dieses wurde hastig entwickelt und hatte zuviele Mängel, sodass 1906 von dem Oberkommandierenden ein Nachfolge Geschütz gefordert wurde. Wegen der eingeschränkten finanziellen...
Mehr lesen

QF 3-Zoll 20 cwt

Die QF 3 Zoll 20 cwt war das britische Standard Flugabwehr Geschütz im ersten Weltkrieg und wurde sowohl im Heer, als auch in der Marine und später auf U-Booten verwendet. Als der erste Weltkrieg ausbrach, verfügte Großbritannien über keine Flugabwehr Geschütze. Als das Deutsche Reich Belgien und Nordfrankreich besetzte, kamen die britischen Städte in die Reichweite deutscher...
Mehr lesen

QF 2,95-Zoll Berggeschütz

Das QF 2,95-Zoll Berggeschütz wurde ursprünglich für die ägyptische Armee hergestellt, schließlich von den britischen Kolonial Streitkräften übernommen und eingesetzt. 1897 wurde das QF 2,95-Zoll Berggeschütz von der Firma Vickers entwickelt und produziert. Da die britischen Armee das Geschütz nicht übernehmen wollte, sollte es den ägyptischen Streitkräften verkauft werden. Das britische Oberkommando entschied sich dann doch, das Geschütz...
Mehr lesen

QF 1-Pfünder Pom-Pom

Die QF 1-Pfünder Pom-Pom war ein automatisches Geschütz, welches in mehreren Ländern eingesetzt wurde, zunächst als Infanterie Waffe, später auch als Luftabwehr Geschütz. Hiram Maxim entwickelte Ende der 1880er Jahre auf Grundlage des Maxim Maschinengewehres ein automatisches Geschütz. Da Maxim sich an dem Kalieber der kleinsten, zulässigen Granate orientieren musste, belief sich schließlich das Kaliber des Geschützes auf...
Mehr lesen

Ordnance BLC 15-Pfünder

Die Ordnance BLC 15-Pfünder war ein Geschütz, welches lediglich eine modifizierte Version der BL 7 Pfünder 7 CWT Kanone war und nicht neu entwickelt wurde. 1892 wurde die BL 7 Pfünder 7 CWT Kanone eingeführt, die überwiegend in den britischen Kolonien eingesetzt wurde. Als dieses Geschütz allmählich veraltet war, wurde aus Kostengründen ein neu entwickeltes Geschütz für den Austausch...
Mehr lesen

BL 60-Pfünder Geschütz

Das BL 60-Pfünder Geschütz wurde nach dem zweiten Burenkrieg entwickelt, als der britischen Armee die Schlagkraft der gegnerischen Artillerie bewusst wurde und sie ein dementsprechendes Gegenstück in ihrer eigenen Armee dringend benötigten. Während des zweiten Burenkrieg von 1899 bis 1902 setzten die Buren Artillerie Geschütze ein, die in der Mobilität und der Reichweite denen der Briten überlegen...
Mehr lesen

BL 15-Zoll Haubitze

Die BL 15-Zoll Haubitze wurde Ende 1914 als Nachfolgemodell der 9,2-Zoll Belagerungshaubitze entwickelt und als schwere Artillerie eingesetzt. Nachdem die Firma Coventry Ordnance Works die sehr erfolgreiche 9,2-Zoll Belagerungshaubitze produzierte, begann Anfang 1914 die Weiterentwicklung. Mitte 1914 konnte der erste Prototyp hergestellt und dem britischen Oberkommando vorgestellt werden. Mit dem Ausbruch des ersten Weltkrieges wurden diese Geschütze 1915 von der britischen Royal...
Mehr lesen

BL 12-Pfünder 6 cwt

Das BL 12-Pfünder 6 cwt Geschütz war eine leichtere Version der BL 12-Pfünder 7 cwt, die zuvor in der indischen Kavallerie eingesetzt wurde und als unzureichend galt. Nachdem 1891 die BL 12-Pfünder 7 cwt in der indischen Kavallerie eingeführt wurde, erwies sich das Geschütz als zu kompliziert und zu schwer für die Einheiten. Zudem war das Geschütz sehr anfällig...
Mehr lesen

BL 12-Zoll Haubitze

Die BL 12-Zoll Haubitze war eine Weiterentwicklung der sehr erfolgreichen BL 9,2-Zoll Belagerungshaubitze, jedoch mit größerem Kaliber und Reichweite. Die Firma Vickers produzierte ab 1914 die erfolgreiche und weit verbreitete BL 9,2-Zoll Belagerungshaubitze. 1916 wurde mit der Entwicklung eines Geschützes begonnen, welches zwar den Grundaufbau der 9,2-Zoll beibehielt, jedoch ein größeres Kaliber hatte um damit schwerere Granaten verschießen zu...
Mehr lesen

error: Content is protected !!