Dienstgrade der französischen Marine

Die französische Marine ist eine Teilstreitkraft der französischen Streitkräfte und neben der britischen Royal Navy die zweitgrößte westeuropäische Marine mit Rund 45.000 Soldaten und Zivilisten.

Seit Februar 2008 steht Admiral Pierre-François Forissier als Oberbefehlshaber und Chef des Führungsstabes der Marine an der Spitze.
Wichtigste Basen sind Brest am Atlantik und Toulon am Mittelmeer. Die Marine ist in fünf Bereiche organisiert:
– Marineüberwasserstreitkräfte (Force d’Action Navale)
– U-Bootflotte (Forces Sous-marines)
– Marineflieger (Aéronautique navale)
– Marineinfanterie (Fusiliers marins) und Marinekommando Spezialkräfte (Commandos de Marine)
– Küstenwache (Gendarmerie maritime)

 

Équipage (Mannschaften)

– Matelot (Matrose)
– Matelot breveté (Gefreiter)
– Quartier maître de 2ème classe (Obergefreiter)
– Quartier maître de 1ère classe (Hauptgefreiter)

 

Mannschaften der französischen Marine (Équipage)

Mannschaften der französischen Marine (Équipage)

Matelot (1), Matelot breveté (2), Quartier maître de 2ème classe (3), Quartier maître de 1ère classe (4)

 

Officiers mariniers subalternes (Unteroffiziere)

– Éleve maîstrancier (Quartiermeisterschüler)
– Second maître maistrancier (Quartiermeister)
– Second maître (Maat)
– Maître (Bootsmann)

 

Unteroffiziere der französischen Marine (Officiers mariniers subalternes)

Unteroffiziere der französischen Marine (Officiers mariniers subalternes)

Éleve maîstrancier (5), Second maître maistrancier (6), Second maître (7), Maître (8)

 

Officiers mariniers supérieurs (Höhere Unteroffiziere)

– Premier maître (Oberbootsmann)
– Maître principal (Hauptbootsmann)
– Major (Stabsbootsmann)

 

Höhere Unteroffiziere der französischen Marine (Officiers mariniers supérieurs)

Höhere Unteroffiziere der französischen Marine (Officiers mariniers supérieurs)

Premier maître (9), Maître principal (10), Major (11)

 

Officiers supérieurs et subalternes (Stabs- und Subalternoffiziere)

– Élève-officier (Offiziersschüler)
– Aspirant der École Navale
– Enseigne de vaisseau de deuxième classe (Leutnant zur See)
– Enseigne de vaisseau de première classe (Oberleutnant zur See)
– Lieutenant de Vaisseau (Kapitänleutnant)
– Capitaine de Corvette (Korvettenkapitän)
– Capitaine de Frégate (Fregattenkapitän)
– Ingenieur en chef (Leitender Ingenieur)
– Capitaine de Vaisseau (Kapitän zur See)

 

Stabs- und Subalternoffiziere der französischen Marine (Officiers supérieurs et subalternes)

Stabs- und Subalternoffiziere der französischen Marine (Officiers supérieurs et subalternes)

Élève-officier (12), Aspirant der École Navale (13), Enseigne de vaisseau de deuxième classe (14), Enseigne de vaisseau de première classe (15), Lieutenant de Vaisseau (16), Capitaine de Corvette (17), Capitaine de Frégate (18), Ingenieur en chef (19), Capitaine de Vaisseau (20)

 

Officiers amiraux (Admiralstab)

– Contre-amiral (Flottillenadmiral)
– Vice-amiral (Konteradmiral)
– Vice-amiral d’escadre (Vizeadmiral)
– Amiral (Admiral)

 

Admiralstab der französischen Marine (Officiers amiraux)

Admiralstab der französischen Marine (Officiers amiraux)

Contre-amiral (21), Vice-amiral (22), Vice-amiral d’escadre (23), Amiral (24)

 


Passende Literatur zum Thema findet Ihr hier:

 

Schiffe. 5000 Jahre Seefahrt

 Schiffe. 5000 Jahre Seefahrt [Gebundene Ausgabe]

Schiffe. 5000 Jahre Seefahrt [Gebundene Ausgabe]

In diesem umfassenden Nachschlagewerk erwacht die faszinierende und abenteuerliche Geschichte der Seefahrt zum Leben. Es berücksichtigt alle Aspekte wie Handel, Kriegsführung, Sport, Fischfang und Forschung und dokumentiert Technologie, Kartografie, geschichtliche Hintergründe und Schlachten. Mit über 200 Schiffsporträts aus allen Epochen – von Kolumbus´ Santa Maria bis zum britischen Passagierschiff Queen Mary. Spannend aufbereitet, fesselnd und fundiert erzählt und mit über 1500 Fotografien und Abbildungen opulent ausgestattet.

Hier klicken!

 

D-Day: Die Schlacht um die Normandie

 D-Day: Die Schlacht um die Normandie [Broschiert]

D-Day: Die Schlacht um die Normandie [Broschiert]

D-Day, das war die größte militärische Operation aller Zeiten: die Invasion der Alliierten am 6. Juni 1944 in der Normandie. Beevor zeichnet diesen Tag minutiös nach. Hautnah erlebt der Leser im Hauptquartier die Nervosität der Befehlshaber, begreift die komplexe Strategie einschließlich des kühnen Täuschungsmanövers, spürt die moralische Bürde, die Männer wie General Eisenhower empfanden und ist bei den Soldaten, die von Angst geplagt und doch stolz sind, an diesem Tag dabei zu sein.

Hier klicken!

 

Fregatten: Geschichte – Technik – Schiffsklassen seit 1945 (Typenkompass)

 Fregatten: Geschichte - Technik - Schiffsklassen seit 1945 (Typenkompass) [Taschenbuch]

Fregatten: Geschichte – Technik – Schiffsklassen seit 1945 (Typenkompass) [Taschenbuch]

Auch wenn sich Konstruktion und Aufgabenbereiche im Lauf der Zeit verändert haben, hat der Schiffstyp »Fregatte« bis heute überlebt. Die Aufgabenbereiche der Geleitsicherung und U-Bootabwehr wurden nach 1945 um die Abwehr von Bedroungen aus der Luft ergänzt. Heutzutage stellt der Kampf gegen kleine Ziele zur Sicherung des freien Seeverkehrs eine Kernaufgabe dieses Schiffstypus dar.

Hier klicken!

 

Der Deutsch-Französische Krieg 1870/71: Vorgeschichte, Verlauf, Folgen

 Der Deutsch-Französische Krieg 1870/71: Vorgeschichte, Verlauf, Folgen [Gebundene Ausgabe]

Der Deutsch-Französische Krieg 1870/71: Vorgeschichte, Verlauf, Folgen [Gebundene Ausgabe]

1870/71: Der Krieg, der Deutschland einigte Der Deutsch-Französische Krieg 1870/71 als wichtiges historisches Datum wird in diesem Buch aus vielen Perspektiven betrachtet. Er zählt ohne Zweifel zu den Ereignissen, die den Lauf der Geschichte wesentlich beeinflusst haben: der Deutsch-Französische Krieg 1870/71. Nach dem Krieg Preußens und seiner Verbündeten gegen Frankreich wurde das Deutsche Reich in Versailles gegründet und die dominierende Stellung Deutschlands in Europa eingeleitet, mit der die Person Otto von Bismarck untrennbar verbunden ist. Deutschland wurde in der folgenden Periode, die Mitteleuropa fast ein halbes Jahrhundert Frieden und einen beispiellosen wirtschaftlichen Aufschwung brachte, zu einem der wichtigsten Mitspieler in der Weltpolitik. Im Buch „Der Deutsch-Französische Krieg 1870/71“ versammelt der Historiker Olaf Haselhorst als Herausgeber eine Gruppe von Fachleuten, die dieses historische Ereignis aus den unterschiedlichsten Perspektiven beleuchten. Die politischen und militärischen Ereignisse im und rund um den Deutsch-Französischen Krieg werden genauso analysiert wie die damalige Waffentechnik, die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Voraussetzungen der Kriegsparteien und der völkerrechtliche Aspekt. Durch die Beiträge der ausgewiesenen Experten wird das Buch zur unentbehrlichen Lektüre historisch Interessierter, die Wert auf das Verständnis europäischer Zusammenhänge bis in die Gegenwart legen.

Hier klicken!

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben