QF 6-Pfünder 6 CWT Hotchkiss

Die QF 6-Pfünder 6 CWT Hotchkiss war ursprünglich ein Marinegeschütz, welches für die Entwicklung der Mark V Panzer angepasst und als Geschütz für die männlichen Versionen genutzt wurde.

1885 wurde von der Firma Elswick die QF 6 Pfünder Hotchkiss entwickelt und als Marinegeschütz der britischen Royal Navy eingeführt. Anfang 1917 wurden für die Weiterentwicklung der Mark III Panzer vom Direktor des Tank Supply Department Albert Gerald Stern die Anforderungen für den Mark IV vorgestellt.

Als Hauptbewaffnung der männlichen Version sollten hierfür die schlagkräftigen und in ausreichender Anzahl verfügbaren QF 6 Pfünder Hotchkiss der Royal Navy genutzt werden. Diese mussten dementsprechend noch an die Bedürfnisse eines Panzers angepast werden, wobei hauptsächlich die Länge verkürzt werden musste.

Das verkürzte Rohr sorgte zwar für eine verringerte Mündungsgeschwindigkeit, da die Panzer jedoch nur Maschinengewehr Stellungen und leichte Befestigungen angreifen sollten, war die Durchschlagskraft für diesen Zweck ausreichend.

Von dem Marinegeschütz wurden insgesamt 3.984 Stück gebaut, wie viele davon für die Mark IV Panzer umgerüstet wurden ist nicht bekannt.

Nach dem ersten Weltkrieg wurden die meisten Geschütze ausgemustert und verschrottet. Einige verblieben in Großbritannien und wurden mit Ausbruch des zweiten Weltkrieges genutzt um die gepanzerten Züge zu bewaffnen. Als Mannschaft zum Bedienen wurden häufig polnische Soldaten eingesetzt, die nach der Kapitulation Polens nach Großbritannien geflohen waren.

 

 

QF 6-Pfünder Hotchkiss Marinegeschütz

 

QF 6-Pfünder 6 CWT Hotchkiss in einem Mark V Panzer

 

Ein QF 6-Pfünder 6 CWT Hotchkiss Geschütz auf einem gepanzerten Zug, Schottland im Februar 1941

 

 

 

 

Datenblatt:

 

Bezeichnung: QF 6-Pfünder 6 CWT Hotchkiss
Herstellerland: Großbritannien
Einführungsjahr: 1917
Stückzahl: unbekannt
Kaliber: 57 mm
Rohrlänge: 1,52 Meter
Reichweite: Max. 6.675 Meter
Gewicht: unbekannt

 

 

 

 

 

 

This post is also available in: enEnglish (Englisch)

Kommentare sind deaktiviert.

error: Content is protected !!