AEG C.IV

Die AEG C.IV bildete das wichtigste Flugzeug der C Gruppe, da in diesem Modell erstmals ein synchronisiertes Maschinengewehr für den Piloten verbaut wurde, womit sowohl der Beobachter als auch der Pilot Angriffe durchführen und Abwehren konnte. Zudem diente diese Variante als Vorlage für spätere Flugzeuge.

 

Entwicklung und Konstruktion:

Bei der Konstruktion der C.IV orientierten sich die Ingenieure an dem C.II Modell. Zwar wurde mit der C.III ein recht effektiver Prototyp entwickelt, aus diesem wurden allerdings kaum technische Neuerungen übernommen.

Die C.IV Version war etwas größer als die C.II. Die entscheidende Neuerung war jedoch das mit dem Motor synchronisierte Maschinengewehr, welches dem Piloten erlaubte ebenfalls Angriffe durchführen zu können. Damit konnten nicht nur feindliche Jagdflugzeuge bekämpft werden, sondern auch Bodenziele.

Die C.IV bildete damit das Standardflugzeug der AEG C Serie. Es wurden anschließend zwar noch weitere Versionen gebaut, diese blieben jedoch alle in dem Prototypen Status und wurden nicht weiter produziert.

Neben den Nachfolge Modellen entstanden aus der C.IV Serie auch eine Version für einen Nachtbomber unter der Bezeichnung AEG C.IV.N. Dieser Prototyp wurde 1917 entwickelt und hatte einen stärkeren Motor sowie eine größere Spannweite. Über den Status des Prototypen hinaus, gelangte dieses Modell jedoch nicht.

Anders sah es mit dem Erdkampfflugzeug AEG J.I aus, der aus der C.IV Version entwickelt wurde. Dieses speziell für die Bekämpfung von Bodenzielen entwickelte Flugzeug wurde in großen Stückzahlen hergestellt.

 

AEG C.IV

 

AEG C.IV

 

AEG C.IV

 

AEG C.IV

 

 

 

 

Einsatz im ersten Weltkrieg:

Die AEG C.IV Flugzeuge lösten nach der Einführung schnell die beiden vorherigen Varianten an der Front ab. Durch die hohe Stückzahl von über 400 Flugzeugen bildeten diese das Rückrat der deutschen Aufklärung bis zum Ende des Krieges.

 

 

Technische Daten:

Bezeichnung: AEG C.IV
Land: Deutsches Reich
Typ: Bewaffnetes Aufklärungsflugzeug
Länge: 7,18 Meter
Spannweite: 13,45 Meter
Höhe: 3,35 Meter
Gewicht: 800kg leer
Besatzung: Max. 2
Motor: Mercedes D III; 119 kW (160 PS)
Höchstgeschwindigkeit: 158 km/h
Reichweite: unbekannt
Bewaffnung: ein nach vorne gerichtetes 7,92-mm-MG 08/15 und ein 7,92-mm-Parabellum-MG

 

 

 

 

This post is also available in: enEnglish (Englisch)

Kommentare sind deaktiviert.

error: Content is protected !!